Transformation Bottom-Up

online

Gesellschaftlicher Wandel durch studentisches Engagement Die sozial-ökologische Transformation schaffen wir nur gemeinsam! An deutschen Hochschulen wird studentisches Engagement oftmals nicht als Transformationsfaktor einbezogen. Zudem sind sich viele Hochschulmitarbeitende des wichtigen Beitrags studentischen Engagements für die Entwicklung von Social Entrepreneurship & Sozialen Innovationen nicht bewusst. Deshalb wollen wir Sichtbarkeit für studentisches Engagement schaffen und Brücken bauen!

re:publica

STATION Berlin Luckenwalder Str. 4–6, Berlin

Die re:publica 24 findet vom 27.-29. Mai 2024 in der STATION Berlin statt. Das Festival für die digitale Gesellschaft steht im nächsten Jahr unter dem Motto „Who Cares?“. Die republica GmbH veranstaltet mit der re:publica Berlin das Festival für die digitale Gesellschaft und damit die größte Konferenz ihrer Art in Europa. Die Teilnehmer:innen der re:publica bilden einen Querschnitt unserer (digitalen) Gesellschaft. Zu ihnen gehören Vertreter:innen aus Wissenschaft, Politik, Unternehmen, Hackerkulturen, NGOs, Medien und Marketing sowie Blogger:innen, Aktivist:innen, Künstler:innen und Social Media-Expert:innen.

NØRD Digital Convention

HanseMesse Rostock Zur HanseMesse 1-2, Rostock

Digitale Innovation trifft Start-ups, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Kultur 2024 ist es wieder soweit! Zwei Tage Digital Convention in der HanseMesse Rostock – zwei Tage geballte Ladung Wissen, Erfahrungsaustausch, Inspiration und Netzwerk zur digitalen Entwicklung. Zum dritten Mal wird die NØRD damit zum Place to be. Erleben Sie das einzigartige NØRD Feeling mit Ihrem Team und Ihrem Netzwerk!

ZukunftsKongress Sozialwirtschaft managen

Zeche Zollverein Gelsenkirchener Str. 181, Essen

Nach der Premiere des ZukunftsKongresses Sozialwirtschaft managen geht es nun am 5. und 6. Juni 2024 in die zweite Runde. Mit einem Thema, das Kern der Sozialwirtschaft ist und uns zugleich gesellschaftlich immer wieder fordert: Solidarität! Von der Auftaktveranstaltung über die Panels bis zur Abschlussdiskussion erwartet Sie wieder ein hochkarätig besetzter Kongress – mit Best Practice, mit Raum und Zeit für Austausch und an einem Ort, der zur Sozialwirtschaft passt: zupackend, anpackend, prägend – der Zeche Zollverein in Essen. Der Kongress selbst ist und bleibt eine Netzwerk-Veranstaltung für und mit Entscheider:innen, die die Sozialwirtschaft zukunftsfähig aufstellen wollen.

Creative Bureaucracy Festival – Live

Berlin verschiedene Orte

DAS GRÖSSTE FESTIVAL FÜR VERWALTUNGS-INNOVATION Jedes Jahr kommen über tausend Teilnehmende aus Verwaltung, Politik und Gesellschaft zusammen, um erfolgreiche Innovationen im Öffentlichen Sektor zu diskutieren und Verwaltungstalente aus aller Welt zu feiern. Das Creative Bureaucracy Festival kehrt am 13. Juni 2024 nach Berlin zurück und wird in der siebten Ausgabe ein weiteres Mal internationale Creative Bureaucrats, kreative Innovatoren und mutige Changemaker aus der ganzen Welt begrüßen, um gemeinsam Grundsätze, Prozesse und Praktiken unserer öffentlichen Institutionen neu zu denken. Das Programm und alle Speaker werden im April/Mai 2024 bekannt gegeben.

Inspire the Future

Köln Köln

Lasse Visionen einer besseren Zukunft erblühen! Lerne, utopische Visionen zu entwickeln und wirkungsvoll für eine regenerative Zukunft einzusetzen. Als engagierte:r Changemaker:in suchst du nach innovativen Ideen und Methoden? Du willst wirksamer sein und andere für eine nachhaltige Zukunft begeistern? Utopische Zukunftsvisionen können dir helfen, Menschen tief im Herzen zu berühren. So machst du Lust auf Veränderung. Was wäre, wenn es uns allen gut ginge? Der Erde und allen Lebewesen? Eine fast revolutionäre Frage. Wie sähe diese Zukunft genau aus? Und wie können wir es schaffen, dieses utopische Bild Realität werden zu lassen? Inspire the Future richtet sich an Menschen auf der Suche nach Antworten darauf. In zwei Tagen lernen Teilnehmende die Arbeit mit positiven Zukunftvisionen kennen, einer entscheidenen Methode für den gesellschaftlichen Wandel. Sie entwickeln ihre persönliche Vision einer lebenswerten Zukunft. Mit neuer Inspiration und wirkungsvollen Werkzeugen können sie danach die nächsten Schritte gehen und ihre Vision in eigenen Projekten umsetzen.

Zukunftsakademie Freiburg

Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg Wintererstr. 1, Freiburg

Vorträge, Workshops, Exkursionen, Debatten und transformative Projekte. Die dritte Zukunftsakademie für transformative Projekte findet von 28.07. bis 06.08. in der Katholischen Akademie in Freiburg statt. Bei der diesjährigen Zukunftsakademie gibt es spannende Neuerungen, u. A. ein großes öffentliches Vielfalts-, Demokratie- und Zukunftsfest. Die Themenschwerpunkte der Zukunftsakademie 2024 sind: Demokratie (-verteidigung und -weiterentwicklung), Flucht/Migration/Integration, Armut und Reichtum sowie (Anti-)Diskriminierung. Aktuell (1.7.2024) sind noch Restplätze für die Zukunftsakademie 2024 frei: Wir freuen uns auf eure Anmeldungen/Bewerbungen…

Tiny Living Festival

Ein Ding der Möglichkeit Salderatzen 3, Waddeweitz

Vom 23. bis zum 25. August 2024 findet im Wendland das Tiny Living Festival statt – auf dem Hofgelände der Genossenschaft „Ein Ding der Möglichkeit“ in Salderatzen, Waddeweitz. Das Wendland teilt mit dem Tiny Living Festival vielfältige Ideen und lange Erfahrung für zukunftsfähige Lebensstile und nachhaltige Entwicklung. Im Fokus stehen Inspiration und Wechselspiel von reduzierten Lebensweisen, die gesellschaftlichen Wandel positiv prägen. Mehr als 70 Initiativen, Hochschulen, Unternehmen und andere Projekte freuen sich, ihre Innovationen, Visionen und Produkte zu präsentieren. Der Fokus liegt dabei auf folgenden Kernthemen des Tiny Living: Reduziert leben Autark werden Nachhaltig wirtschaften Einfach machen Neben einer Vielzahl von Ausstellenden gibt es ein buntes Programm aus Talks, Workshops sowie Mitmach- und Crafting-Angeboten. Festival-Tickets sind limitiert auf 1.000 Stück.

Überland – Festival der Akteure

Kühlhaus Görlitz Am Bahnhof Weinhübel 2, Görlitz

Das Überland Festival ist ein riesiges Gemeinschaftsprojekt der wachsenden Community von Landaktivist*innen. Einmal im Jahr treffen wir uns auf dem Gelände des Kühlhaus Görlitz und ehren die Aktiven der ländlichen Räume, tauschen uns aus und feiern gemeinsam! Kuratiert wird das Festival vom Programmbüro Neulandgewinner, dem Thünen Institut für Regionalentwicklung und dem Neuland gewinnen e.V.. Das Programmbüro setzt jedes Jahr Themenschwerpunkte, die mit einem besonderen Programm gewürdigt werden. Der Hauptteil des Festivals jedoch wird von euch Landaktivist*innen selbst gestaltet. 2022 waren es über 60 verschiedene Angebote von Diskussionsrunden, Hands-on Workshops bis zu Lachyoga oder Alpaka-Begegnung. Das Festival wird durch die Förderung zahlreicher Sponsoren ermöglicht und ist kostenlos und offen für alle. Denn wir finden, dass all die Aktiven in den ländlichen Räumen sich mal zurücklehnen sollen, sich feiern und verköstigen und mit neuen Inputs stärken lassen sollen. Das nächste Festival findet statt vom 30. August – 1. September 2024.

Ashoka Changemaker Summit 2024

Bucerius Law School Jungiusstraße 6, Hamburg

Der Ashoka Changemaker Summit 2024 ist ein internationales Treffen von Sozialunternehmer:innen, jungen Menschen und Führungskräften aus Unternehmen, Verwaltung und Philantropie, die unsere Vision für eine Welt teilen, in der sich wirklich alle eingeladen und fähig fühlen, die Gesellschaft mitzugestalten. Der Summit findet vom 5. bis 7. September 2024 in Partnerschaft mit der Freien und Hansestadt Hamburg statt. Um unseren Zusammenhalt und unsere Lebensqualität zu verbessern, muss jede:r in der Lage sein, sich für das Wohl aller einzusetzen. In Hamburg möchten wir ein stärkeres Bewusstsein dafür schaffen, dass jede:r Teil des Wandels sein kann. Wir nennen das #EchteTeilhabe.

Inspire the Future

Berlin verschiedene Orte

Lasse Visionen einer besseren Zukunft erblühen! Lerne, utopische Visionen zu entwickeln und wirkungsvoll für eine regenerative Zukunft einzusetzen. Als engagierte:r Changemaker:in suchst du nach innovativen Ideen und Methoden? Du willst wirksamer sein und andere für eine nachhaltige Zukunft begeistern? Utopische Zukunftsvisionen können dir helfen, Menschen tief im Herzen zu berühren. So machst du Lust auf Veränderung. Was wäre, wenn es uns allen gut ginge? Der Erde und allen Lebewesen? Eine fast revolutionäre Frage. Wie sähe diese Zukunft genau aus? Und wie können wir es schaffen, dieses utopische Bild Realität werden zu lassen? Inspire the Future richtet sich an Menschen auf der Suche nach Antworten darauf. In zwei Tagen lernen Teilnehmende die Arbeit mit positiven Zukunftvisionen kennen, einer entscheidenen Methode für den gesellschaftlichen Wandel. Sie entwickeln ihre persönliche Vision einer lebenswerten Zukunft. Mit neuer Inspiration und wirkungsvollen Werkzeugen können sie danach die nächsten Schritte gehen und ihre Vision in eigenen Projekten umsetzen.

engage – Konferenz

Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) Magazinstraße 15-16, Berlin

Im September findet die eintägige Abschlussveranstaltung des engage-Projektes in Berlin statt, welches seit 2021 das Potential sozialer Innovationen in der Energiewende wie Bürgerbeteiligung und Bürgerenergie erforscht. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Vorstellung der Studienergebnisse und die Präsentation der Handlungsempfehlungen an Politik, Energiegemeinschaften und -genossenschaften und Wirtschaft, um Partizipationspotentiale von sozialen Innovationen in der Energiewende zu nutzen und auszubauen. Bei der Veranstaltung werden Expert:innen für soziale Innovationen in der Energiewende sowie Vertreter:innen aus Verbänden, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie Akteure aus der Praxis teilnehmen. Sie erkunden die Potentiale bürgerschaftlicher Beteiligung in der Energiewende und treiben den Wissenstransfer zum Thema Engagement von Bürger:innen und der einhergehenden gesellschaftlichen Akzeptanz der Energiewende voran. Zudem gibt es viel Raum für offenen Austausch und die Möglichkeit der Vernetzung.

Konferenz: Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen im Ökosystem Sozialer Innovationen

Technische Universität Dortmund Emil-Figge-Straße 59, Dortmund

Am 17. September 2024 soll das Ökosystem Sozialer Innovationen an Hochschulen in den Mittelpunkt einer Konferenz gestellt werden. Diese wird sich ausführlich den unterschiedlichen Rollen von Hochschulen bei der Entstehung, Verbreitung und Etablierung von Sozialen Innovationen widmen. Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen in Deutschland nehmen sich zunehmend des Themas Sozialer Innovation an. Dabei werden Soziale Innovationen nicht nur beforscht und Erkenntnisse aus der Forschung in die Lehre getragen. Genauso findet nämlich auch ein Wissensaustausch mit anderen gesellschaftlichen Akteur:innen statt, von dem beide Seiten profitieren und die somit Prozesse Sozialer Innovationen unterstützen können. Hochschulen übernehmen darüber hinaus auch immer öfter selbst gesellschaftliche Verantwortung und wirken an der Entstehung, Verbreitung und Verstetigung Sozialer Innovationen mit. Dieses sich rapide weiter entwickelnde Ökosystem Sozialer Innovationen an Hochschulen wird am 17. September 2024 in den Mittelpunkt gestellt. Die Konferenz wird sich dabei ausführlich den unterschiedlichen Rollen von Hochschulen bei der Entstehung, Verbreitung und Etablierung von Sozialen Innovationen widmen.

Thinkfest 3.0

Lise 2 WIREG Lise-Meitner-Str. 2, Flensburg

SAVE THE DATE: Das dritte Thinkfest kann kommen! Kaum hat das neue Jahr begonnen, sind wir schon wieder voll in den Planungen für die nächsten Monate und haben direkt den Termin für unser großes Jahresevent zu verkünden: Das dritte Thinkfest wird am 10. Oktober im Lise2 der WIREG in Flensburg stattfinden! Was erwartet euch also dieses Jahr? Unter dem Motto „Schlüsselfaktor Zugehörigkeit?! Der Weg zu innovationsfähigen Organisationen“ planen wir wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit tollen Gäst*innen aus Schleswig-Holstein und dem gesamten Bundesgebiet. Das dürft ihr nicht verpassen!

deGUT – Messe zum Gründen und Unternehmen

Arena Berlin (Treptow) Eichenstraße 4, Berlin

Auf der deGUT können sich Teilnehmer:innen rund um Existenzgründung und Unternehmertum informieren und beraten lassen. Veranstaltungsort der größten Gründermesse Deutschlands ist die ARENA Berlin in Treptow. Dort bieten die Aussteller und das Beraterforum im Messebereich sowie ein im Eintrittspreis enthaltenes Seminarprogramm den Besucher:innen fundiertes Wissen und Beratung zu allen Themen der beruflichen Selbstständigkeit und Unternehmensführung. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Die Messe wird gemeinsam durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg unterstützt sowie aus Mitteln der Europäischen Union kofinanziert. Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Dr. Robert Habeck.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner